The Dark Island

Iain McLachlan 

6/8 Slow March

Benbecula Beach mit Blick auf South Uist

Das Tune gefiel dem Musikjournalisten David Silver aus Inverness, welcher 1962 von der BBC den Auftrag erhielt, den Titelsong für eine geplante TV-Spionageserie unter dem Namen "The Dark Island" zu schreiben. David Silver verwendete dazu die Melodie von McLachlan und verfasste einen eigenen Text, und so kam das Tune zu seinem heute bekannten Namen.

The Dark Island 

David Silver               


Away to the west's where I'm longing to be,
Where the beauties of heaven unfold by the sea,
Where the sweet purple heather blooms fragrant and free,
On a hilltop high above the Dark Island.


Oh, isle of my childhood, I'm dreaming of thee,
As the steamer leaves Oban and passes Tiree,
Soon I'll capture the magic that lingers for me,
When I'm back once more upon the Dark Island.

So gentle the sea breeze that ripples the bay,
Where the stream joins the ocean, and young children play;
On the strand of pure silver, I'll welcome each day,
And I'll roam for ever more the Dark Island.

True gem of the Hebrides, bathed in the light
Of the midsummer dawning that follows the night
How I yearn for the cries of the seagulls in flight.
As they circle high above the Dark Island.

Tenebrae Insulae. "Die dunkle Insel". Das war eine Bezeichnung der alten Römer für Grossbritannien. Damit war aber keine schottische Insel gemeint, denn bis an die Westküste Schottlands stiessen die Römer gar nie vor. The Dark Island ist eine ziemlich enigmatische Bezeichnung für die Hebrideninsel Benbecula. Warum das so ist - hier die Geschichte dazu:

The Dark Island erschien erstmals 1958 in einer von Iain McLachlan (1927 - 1995), einem bekannten Akkordeonisten und Piper, arrangierten Fassung. Er nannte das Stück Dr MacKay's Farewell to Creagorry. Iain McLachlan lebte zu dieser Zeit  in Creagorry auf Benbecula, einer kleinen Insel der Äusseren Hebriden, zwischen North Uist und South Uist. Dr. MacKay war sein Nachbar.

Iain McLachlan (links)

In der TV-Serie "The Dark Island" geht es um eine ziemlich abstruse Spionagegeschichte. Sie beginnt mit einem russischen Torpedo, der auf der Hebrideninsel Benbecula an Land gespült wird und anstelle von Sprengstoff seltsame Spionageuntensilien enthält. Während der Untersuchung stossen die Beamten auf seltsamen Widerstand der Insulaner und bald geschieht auf der Insel ein Mord.

Die BBC produzierte drei Staffeln. Die TV-Serie wurde 1963 ausgestrahlt, galt aber rasch als Flop. Alle Folgen wurden in den 70er-Jahren sogar aus den BBC-Archiven gelöscht. Der Titelsong entwickelte sich aber zum eigenständigen Hit, wurde in der Folge von über 50 schottischen Musikern eingespielt und wurde so zu einem Klassiker der schottischen Musik.

Der renommierte Musiker und Musikhistoriker Dr. Allan MacDonald sieht die Entstehungsgeschichte anders, als oben beschrieben und weist darauf hin, dass Iain McLachlan The Dark Island wohl zu beträchtlicher Popularität verholfen habe, als Komponist würde er allerdings "irrtümlich" geführt.

Der wahre Komponist sei Allan MacCormack, der Neffe des bekannten Pipers Lachlan Ban MacCormack von Benbecula. Das Tune sei lediglich von Iain McLachlan arrangiert und unter dem Namen The Dark Island für die BBC eingespielt worden.

Allan MacDonald

The Dark Island ist heute nicht nur ein populäres Pipe Tune, selbstverständlich gibt auf Benbecula, ein Hotel unter diesem Namen.

The Dark Island Hotel, Liniclate, Isle of Benbecula

Schliesslich produziert die Orkney Brewery in Stromness ein Dark Ale unter dem Namen The Dark Island...

...und in der Ninjago-Trilogie von Lego heisst die Schwesterinsel von Ninjago The Dark island. Der düstere Ort ist auch bekannt als Island of Darkness.