Unsere Geschichte

Unsere Geschichte ist sagenumwoben. Und sie reicht sehr weit zurück.

 

Erst in Bruchstücken bekannt, geht es in unserer Geschichte nicht bloss um die unserer Musikformation, sondern um fast alles, was mit Dudelsackmusik in unserer Region zu tun hat. Vor allen Dingen geht es um Menschen, ihr Leben im Kontext der Zeit und ihre Musik mit Bezug zur schottischen Kultur.

Unsere Geschichte ist eng verflochten mit der wechselhaften Geschichte einer kleinen und ziemlich unwichtigen Grenzregion am Rhein, deren Leute sich manchmal starrköpfig, sich manchmal aber auch mit Witz und Charme gegenüber den Interessen mächtiger Nachbarn zu behaupten wussten. Die Musik hat ihnen dabei immer geholfen.

Überliefert wurde unsere Geschichte mündlich, und so sind leider nur einzelne Fragmente in schriftlicher oder bildlicher Form erhalten, welche das Erzählte auch belegen können. Ob sich das, was wir hier berichten, auch tatsächlich so zugetragen hat, lässt sich von daher nicht mit letzter Gewissheit sagen. Das Gegenteil kann allerdings auch nicht behauptet werden.

Bagpiper_trans.gif
Alter Piper.png

Also hätte es wohl so sein können.

Wer sich, wie wir, ein schottisches Nationalheiligtum und dann gleich noch das Epitom keltisch-schottischer Kultur als bevorzugtes Musikinstrument zur Brust nimmt, tut dies in der Regel mit allem gebotenen Respekt.

In unserem Fall sind wir stolz darauf, dass der Anstoss zum Dudelsackspielen in Schaffhausen, nach aktuellem Kenntnisstand, von einem schottischen Piper ausging, welcher vor gaaanz, ganz langer Zeit auf wunderbare Weise nach Schaffhausen gelangte und hier auch blieb (was an sich schon ziemlich wundersam ist). Hier also unsere Geschichte, erzählt als buntes Kaleidoskop quer durch die letzten bald 400 Jahre.

Inhaltswarnung!

Die ersten 334 Jahre unserer Geschichte sind natürlich rein fiktiv, aber dennoch in einen realen Kontext eingebunden.

Was ist wahr, was ist Phantasie?

Auf der letzten Seite dieses Kapitels gibt es Aufklärung.