The Green Hills of Tyrol           

PM John MacLeod

6/8 March

1853 stand Russland im Krieg gegen das osmanische Reich und dessen Verbündete Grossbritannien, Frankreich und das Königreich Piemont-Sardinien. Aus einem regionalen Konflikt entwickelte sich in den folgenden drei Jahren ein Krieg von europäischer Bedeutung, der Krimkrieg. Briten, Franzosen und Italiener landeten auf der Krim. Zum britischen Kontingent von rund 26‘000 Mann zählten unter anderem drei Highland-Regimenter, darunter das 93rd (Sutherland Highlanders) Regiment on Foot.

Die Sutherland Highlanders haben sich in der britischen Militärgeschichte aber auf jeden Fall unsterblich gemacht: nachdem die russische Kavallerie am 25. Oktober 1854 bedrohlich vorrückte, standen den Russen vor der Besitznahme des kriegsentscheidenden Versorgungshafens Balaclava nur noch die Sutherland Highlanders im Wege. Diesen hatte eine lange Linie zu decken und die Highlander taten dies in zwei dünnen Reihen. Unter schweren Verlusten gelang es, mehrere Attacken der Russen zurückzuschlagen. PM MacLeod und fünf weitere Pipers bildeten Teil dieser Linie. Sie hielt und ging als The Thin Red Line in die Militärgeschichte ein.

1857, nach Ende des Krimkrieges wurden die Sutherland Highlanders nach Indien zum Kampf gegen Aufständische verlegt. PM John MacLeod machte sich in Indien vollends zur Legende, als er bei der Belagerung von Lucknow als Erster über die Barrikaden und durch ein Loch in der Stadtmauer in die Stadt vorstürmte. Und unbehelligt überlebte.

PM%20MacLeod%20Lucknow_edited.jpg

PM John MacLeod and the Relief of Lucknow 1857

"The Green Hills of Tyrol", Zillertal in Tirol

Gioachino Rossini, "Guglielmo Tell*, Teatro alla Scala, Mailand

Quarter  Master Sergeant, Sutherland Highlanders

93rd Sutherland Highlanders, Balaclava 1854

Pipe Major John MacLeod von den Sutherland Highlanders arrangierte The Green Hills of Tyrol als 6/8 Retreat March, nachdem er vermutlich von einer Militärkapelle der piemontesischen Bersaglieri den Chorus La Tua Danza Sì Leggiera aus der Rossini-Oper Guglielmo Tell (1829) gehört hatte. Warum Pipe Major MacLeod das Stück thematisch von der Schweiz nach Tirol verschoben hat, bleibt wohl sein Geheimnis. 

Der in dreiviertel gehaltene Retreat March The Green Hills of Tyrol ist einer der meistgespielten britischen Militärmärsche und wird gerne sowohl von Massed Pipes & Drums-Formationen als auch von kombinierten Blasmusik- und Pipes & Drums gespielt, meist als Dreierset mit den beiden anderen klassischen Retreat Marches When the Battle is O’er und Lochanside.

Was ist ein Retreat March?

"Beating the Retreat", ähnlich einer Retraite bei den Tambourmärschen: Der Retreat March ruft die Soldaten spätabends in ihre Unterkünfte zurück und wird in einem relativ zügigen Marschtempo gespielt. Er hat in der Regel nichts mit einem militärischen  Rückzug, wie bspw. nach einer Schlacht, zu tun, sondern widerspiegelt vielmehr das normale soldatische Leben in einer Garnison.