top of page
A Diamond Waltz for Waverley

Ross Miller

3/4 Waltz

Um fröhlich, nostalgisch und melodiös zu klingen, muss Dudelsackmusik nicht alt sein. Das beweist der junge Komponsit Ross Miller mit der 2021 erschienenen Auftragsarbeit "A Diamond Waltz for Waverley" zum 75-Jahr-Jubiläum des Schaufelraddampfers PS Waverley.

Auf dem Clyde und mittlerweile um ganz Grossbritannien herum ist der letzte ozeangängige Schaufelraddampfe der Welt zu einer Ikone geworden. Benenannt ist er nach Sir Walter Scotts Romanfigur Edward Waverley, eines zwischen der Loyalität als britischer Offizier einerseits und der Faszination für die traditionellen Werte der Highland-Kultur andererseits hin- und hergerissenen Edelmannes während des letzten Jakobiteraufstandes von 1745.

ross-miller 3.jpg

Ross Miller

Donald MacLean 1931

DJI_0015-scaled.jpg

Ross Miller stammtaus Linlithgow

Ross Miller nennt das Stück einen Walzer, und das völlig zurecht. Vermutlich als Auftragsarbeit zum 75-Jahr-Jubiläum des Schaufelraddampfers PS Waverley entstanden

Tanz im Highlanders' Institute, Elmbank Street, Glasgow

Wee Donald MacLean war ein fröhlicher und durchaus beliebter Mensch. Er war auch ein sehr erfolgreicher Wettbewerbsspieler, der konsistent auf Topniveau spielte. Er hatte aber eine verhängnisvolle Schwäche: er konnte, vorsichtig ausgedrückt, seine starken politischen Überzeugungen nicht zurückhalten. Das wurde ihm 1938 an der Competition beim Argyllshire Gathering in Oban zum Verhängnis.  Nach den Einzelvorträgen waren sich die meisten Beobachter einig, dass Donald MacLean der sichere Sieger in der Kategorie March, Strathspey & Reel sei - nicht aber die Richter. Donald wurde aus fadenscheinigen Gründen gar nicht erst platziert. 

Abends beim Abschied meinte Archie MacNeill zu seinem Schützling "Well, this will be your farewell to Oban, Donald". Als guter Sportsman trug Donald die Enttäuschung mit Gelassenheit. Er freute sich aber ungemein, als ihm Archie MacNeill mit dem fröhlichen Marsch  Donald MacLean's Farewell to Oban dieses Requiem für verlorene Träume widmete.

Cowal Gathering 1934:  Robert Reid, Roddy MacDonald, Donald MacLean, Peter MacLeod Jnr.

Argyllshire Gathering, Oban 2017, links Torquhil Campbell, 13. Duke of Argyll

Vielleicht ist es auch gar kein Zufall, sondern eine besondere Ironie, dass der vierteilige 2/4-Marsch Donald MacLean's Farewell to Oban erst 2015 in die offizielle  Prescribed Tune List der Royal Scottish Pipe Band Association aufgenommen wurde und heute ein beliebtes MSR-Competition Tune ist, eben in jener Kategorie, in der Wee Donald vor über achtzig Jahren so schändlich unterging.

Sonnenuntergang in Oban

bottom of page