top of page
Piper-Silhouette_flat%20Hellblau_edited.
The Marquis of Huntly's Highland Fling                          

Aboyne Castle, ca. 1904

Der erste Earl of Huntly war Alexander Gordon (1409 - 1470). Sein Geburtsort und Stammsitz des Gordon-Clans ist Aboyne Castle, seit 1449 im Familienbesitz. Durch geschickte Heirats- und Erbpolitik kam er rasch in den Besitz bedeutender Ländereien. Königlichen Ruhm und Ehre (und weiteren Besitz) erlangte er 1452, als er für König James II. die Rebellion der Black Douglases niederschlug und das rebellische Heer von Alexander Lindsay, 4. Earl of Crawford in der Schlacht bei Brechin besiegte.

Der Marquis is der zweithöchste Adelstitel in der schottische Peerage, er rangiert zwischen dem Earl und dem Duke.

1995, kurz vor ihrem 90. Geburstag, wurde Mary MacNiven in ihrem Cottage in Portnahaven, Islay, gefragt, warum Mairi's Wedding ein so beliebtes Tune wurde. "I cannae believe it became so popular. But when it was first played to me I found it very catchy - and I still do", meinte sie. Jedes schottische Schulkind kennt heute "Mairi's Wedding".

Während an unseren Hochzeiten Felix Mendelssohns Hochzeitmarsch (aus Ein Sommernachtstraum) gespielt wird, ist es in Schottland Mairi's Wedding. Hört man bei beiden Stücken genau hin, sind durchaus Ähnlichkeiten im Melodieaufbau zu erkennen.

 

Mairi's Wedding ist aber weit über Hochzeiten hinaus sehr populär und wird gerne auch von grossen Musikformationen in unterschiedlichsten Arrangements intoniert.

Aboyne Castle.jpg

2/4 March

Traditional

bottom of page